Hallo werter Besucher. Schön, dass du hergefunden hast. Leider wird dieses Webblog nicht mehr aktualisiert. Aber keine Bange. Denn NEIN JA ERLEDIGT LOS ist nur umgezogen. Und zwar hierhin!

48 Stunden für ein Magazin

Drei Wochen. So lange brauchen meine Kollegen und ich, um zwei Magazine aus dem Boden zu stampfen. Klar, das geht auch schneller. Für ein Stadtmagazin braucht's eine Woche. Und das ohne großen Stress drumherum. Aber was das Team von 48HrMag angehen will, das verdient echt Anerkennung. Innerhalb von 48 Stunden wollen sie ein Hochglanzmagazin zusammenstellen - vom 7. auf den 8. Mai. Also: Beiträge annehmen, zusammenstellen, kürzen, Photos organisieren, alles illustrieren, layouten und in die Druckerei schicken.

Dabei geht's weniger um das Magazin selbst, sondern eher um die Machbarkeit desselben. Das Team (Dylan Fareed, Heather Champ, Derek Powazek etc.)dahinter will demonstrieren, dass mit den aktuellen Kommunikationsmitteln, Menschen auf eine Art und Weise zusammenarbeiten können, wie's bis vor Jahren undenkbar gewesen wäre - Sprich: Mail, DSL-Internet, Kollaborative Online-Editoren, etc. pp. Und: dass Menschen ihre Arbeit umsonst und ohne Hintergedanken einem solchen Projekt zur Verfügung stellen. So auch ich: ich mach da mit. Auf welche Weise? Noch keine Ahnung.