Hallo werter Besucher. Schön, dass du hergefunden hast. Leider wird dieses Webblog nicht mehr aktualisiert. Aber keine Bange. Denn NEIN JA ERLEDIGT LOS ist nur umgezogen. Und zwar hierhin!

Flughafen

Seit es die zivile Luftfahrt gibt, hat sie kaum gewandelt. Und auch die Flughäfen sind – abgesehen von den teils paranoiden Sicherheitskontrollen – in Prinzip und Konzept immer noch in den 30er und 40er Jahren verhaftet. Eine Generalüberholung? Überfällig. Wohl daher stieß ein Design-Wettbewerb des Architekturbüros Fentress Architects aus Denver auf großes Echo. Die Amerikaner hatten Studenten aus der ganzen Welt aufgefordert, ihre Ideen für den Flughafen der Zukunft einzureichen. Mehr 200 wurden es. Darunter eine faszinierende Idee vom Briten Oliver Andrew, der vorschlägt, zum Ausbau des Londoner-Flugverkehrs, große dreieckige Inseln in der Themse zu errichten, die für Senkrechtstarter-Maschinen und Flughafengebäuden ausgestattet sind. Erreichbar wären die nur über öffentliche Verkehrsmittel, die die Passagiere direkt bis an die Gates bringen. Und der weitere Ausbau des Flughafens wäre einfach mit dem Errichten weiterer Inseln in verschiedenen Größen zu bewerkstelligen.

There is, however, the possibility that by the time vertical takeoff, hypersonic aircraft are flying us to our next vacation, traditional cars and personal transportation won’t be much of an issue because we’ll all be flying in robotic quadcopters or being chauffeured in robotic cars.
Ein weiterer Londoner Student hat den LAX, den Los Angeles International Airport, umgestaltet und geht dabei davon aus, dass Luftschiffe bald wieder in Mode kommen. Dazu würden Algenfarmen zur Gewinnung von Biotreibstoff direkt neben an liegen. Faszinierende Vorstellung.