Hallo werter Besucher. Schön, dass du hergefunden hast. Leider wird dieses Webblog nicht mehr aktualisiert. Aber keine Bange. Denn NEIN JA ERLEDIGT LOS ist nur umgezogen. Und zwar hierhin!

Links und Lesetipps 1. April '13

Kultur
Bioshock Infinite spielt wie schon Bioshock dank Ken Levine mit vielen philosophischen, wissenschaftlichen und gesellschaftskritischen Themen. Metaphysik, Quantenmechanik und die Theorie-der-vielen-Welten sind in das Story-Geschehen eingeflochten und münden in einen fulminanten und einfach überbordenden Schluss. Hier meint Test zum Game.

… und hier meine Erklärung dazu, was das Ende von Bioshock Infinite wohl bedeutet.

Das SZ Magazin hat einen kurzen aber netten Text über Übersetzungsprobleme bei der Hitler-Satire Er ist wieder da

Christopher Nolan hat großen Einfluss auf Videospiel-Designer und ihre Games. Das aber leider nicht nur im positiven Sinne.

Juliet Lapidos von Slate hat mal aufgeschrieben, was man aus Woody-Allen-Filmen so alles lernen kann.

Mein Französisch ist total furchtbar – aber dafür gibt’s ja Google Translate. L'Express hat mit Julian Assange gequatscht, der sich offensichtlich einen Bart stehen lässt. Ach … und her hat Obama als Cyberterrorist bezeichnet.

Geschichte
Gerade sehe ich eine Dokumentation über Archimedes – eines der Genies der Antike. Archimedes hat die Mathematik mitbegründet und revolutioniert, die Archimedes-Schraube erfunden, Kriegsgerät entwickelt und das mit 55 Metern Länge größte Schiff seiner Zeit erdacht: die Syracusia. Daher hier die Wiki-Liste der größten Holzschiffe der Welt.

Im Jahre 1988 hat sich das Los Angeles Magazine vorgestellt, wie die Welt wohl im Jahre 2013 ausschaut.

Computer & Internetz
René hat wie jedes Jahr – okay, abgesehen von 2008, da hab ich's für ihn übernommen und 2011 hab ich mitgeholfen – die April-Scherze im und aus'm Netz gesammelt. Und da ist mal wieder einiges nettes zusammen gekommen.

Die Frankfurter Rundschau hat einen umfangreichen Artikel über die Samwer-Brüder und ihr Klon-Start-up-Imperium.

Seit 40 Jahren gibt’s mittlerweile Icons! Diese kleinen Ikonographien, die Programme und Funktionen in graphischen Nutzeroberflächen symbolisieren. The Verge hat ein schönes Feature dazu.

Google stellt den Reader ein. Was schade ist – aber alles andere als ein Einzelfall. Man denke nur an Wave, Knol, Buzz oder Lively. Oder demnächst Google Keep, wie Charles Arthur vom Guardian meint. Er hat mal die durchschnittliche Lebensdauer von Google-Produkten ausgerechnet.

Gesellschaft
Auf Reddit erzählen Menschen die über 100.000 Dollar im Jahr verdienen, was für einen Job sie haben und wie sie ihn bekamen. Darunter Öl-Feldarbeiter, Google-Programmierer, Bienenzüchter, Tankstellenbesitzer und Typen, die legal Marihuana verkaufen.

Zeugs
Farhad Manjoo zeigt, dass man eine Hommage an einen Hoodie schreiben kann. Und das zweimal.

Ist der zurückgetretene Papst eigentlich immer noch unfehlbar? Das wird beim Guardian gefragt.

Nochmal der Guaridan: diesmal mit den 10 besten Schoko-Rezepten. Nett.

Noch nicht gelesen, aber sicher interessant: wie der Klimawandel den Kaffee bedroht! Neeeeein!