Hallo werter Besucher. Schön, dass du hergefunden hast. Leider wird dieses Webblog nicht mehr aktualisiert. Aber keine Bange. Denn NEIN JA ERLEDIGT LOS ist nur umgezogen. Und zwar hierhin!

Mein 300ter Post für Andy Warhol

Heute wäre Andy Warhol 85 Jahre alt geworden. Doch leider ist er schon am 22. Februar 1987 von uns gegangen. Viel zu früh, wenn man mich fragt, denn ich habe ein Faible für den Siebdruckkünstler und Perückenträger. Geboren unter dem Namen Andrej Warhola war er arm, kränklich und geplagt von Selbstzweifeln. Alles, was er stets wollte, war es, berühmt zu sein, reich und beliebt. Er wagte einst den Schritt, ohne eine Absicherung nach New York zu gehen und sich dort zu verwirklichen – auch, wenn er damit auf die Schnauze hätte fallen können. Mit seiner Kunst hielt er der amerikanischen Kultur den Spiegel vor, wagte es, Alltagsgegenstände als Kunst zu verkaufen, die Medien und Presse zu trollen und vollkommen abzudrehen. Dabei schaffte er es, die Kunstwelt, die Kultur und Popkultur so stark zu prägen, wie sonst keiner. Er prägte den Begriff des Superstar. Er hatte die Idee von den 15 Minuten Ruhm, die jeder erreichen kann. Er ist der Künstler, der selbst in Filmen von Woody Allen oder gar in Zack Snyders Watchmen auftaucht.

Andy, du warst ein echt krasser Typ! Daher und wegen des 85ten Geburtstags von Andy streamt das Warhol Museum dessen Grab durchgehend für eine Woche. Dabei ist schön zu sehen, wie das Grab fast nie leer und alleine steht, sondern stets Menschen Andy würdigen, Blumen bringen oder niederknien. Und … eher zufällig ist dies der 300te Posts in diesem Blog, den ich nur zu gerne Andy widme!