Hallo werter Besucher. Schön, dass du hergefunden hast. Leider wird dieses Webblog nicht mehr aktualisiert. Aber keine Bange. Denn NEIN JA ERLEDIGT LOS ist nur umgezogen. Und zwar hierhin!

Links und Lesetipps 15. September '13

Kultur
Lost-Erfinder JJ Abrams wird für HBO eine Serie basierend auf Michael Crichtons Westworld entwickeln. Der Auftrag für die Pilotfolge ist schon erteilt. Könnte sowohl großartig als auch ein furchtbarer Reinfall werden. Schauen wir mal.

The Atlantic hat mit Stephen King gesprochen – und der hat sehr ausführlich auf die Frage geantwortet, wie schwierig es sei, den ersten Satz eines Buches zu schreiben.

Of course, it's a little do-or-die here for the writer. A really bad first line can convince me not to buy a book -- because, god, I've got plenty of books already -- and an unappealing style in the first moments is reason enough to scurry off.
Zu seinem 100ten Geburtstag gönnt sich das Modemagazin Vanity Fair ein neues Logo, das vollkommen unspektakulär per Tweet angekündigt wurde. Simpel und edel ist's; passend eben.

Auch Yahoo! hat ein sich einen neuen Look via Logo verpasst. Dieses ist wenig gut geglückt, finde ich. Es wirkt erschreckend amateurhaft und ist dem Geist, den Errungenschaften und der Größe des Unternehmens nicht würdig. Schade. Hätte man besser machen können.

GTA V ist da. Daher hat einer der Houser-Brüder dem Guardian eines der seltenen Rockstar-Games-Interviews gegeben. In diesem erklärt er das Konzept von GTA V und warum es wohl nie einen GTA-Film geben wird.
The money's never been close to be worth risking one's crown jewels.
… auch Polygon hat ein schönes Feature über GTA V in dem Dan Houser unter anderem über Metaphysik schwadroniert.
Everybody thinks they're the star of their own movie at some level, don't they, in existence? So to each character, they are very much the star of their experience.
Das Studio 3D Realms, das über ein Jahrzehnt das Game Duke Nukem Forever entwickelte, hat einen Rechtsstreit mit Gearbox aufgegeben – das Studio, das die Rechte an Duke Nukem kaufte und das Game letztlich fertiggestellt hat. 3D Realms und dessen Eigner, Scott Miller, klagten auf Nachzahlungen von Gearbox', die dem angeschlagenen Entwickler noch zustünden. Selbige will der Spieleproduzent nun nicht weiter verfolgen und habe sich nach eingehender Prüfung der Sachlage auch bei den Beklagten entschuldigt – darunter vor allem Gearbox-Gründer Randy Pitchford, der einst bei 3D Realms seine Karriere begann. Interessant und etwas merkwürdig. Klingt fast, als würde Gearbox demnächst die Reste von 3D Realms kaufen.
In all sincerity, we regret the misunderstanding that instigated our lawsuit. Now that we better understand — and appreciate — the actual nature of our business matters, we have voluntarily withdrawn our claims against Gearbox, with genuine apologies to Randy for any damage that our lawsuit may have caused to the relationship.
Photographie
Mitch Dobrowner photographiert Stürme. Aber keine normalen, sondern jene Superzellen, die mit geballter Macht über die Great Plains der USA hinwegziehen – und dabei einfach wahnsinnig schön und gleichzeitig unheimlich erschreckend ausschauen. Furchtbar beeindruckend! Wired Rawfile hat mit Mitch darüber geredet.

Politik
Julian Assange hat Anzeige erstattet – bei der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe. Wie der Wikileaks-Gründer behauptet, sei er 2009 auf dem Chaos Communications Congress von einem US-Agenten ausspioniert worden. Wie Assange meint, wäre der entsprechende Amerikaner illegal auf deutschem Hoheitsgebiet geheimdienstlich tätig geworden. Der Verdacht kam Assange, als selbiger Agent – ein Ex-Marine – beim Prozess gegen Bradley Manning als Zeuge auftrat. Sehr, sehr interessant.

Weiterhin hat Julian mit dem bemerkenswerten Schauspieler Benedict Cumberbatch gemailt – denn der verkörpert ihn im Wikileaks-Film The Fifth Estate, den Julian selbst als Angriff auf die Whistleblower-Kultur erachtet. Wie Cumberbatch dem Guardian erzählt, wollte der Wikileaks-Gründer ihn davon abbringen, die Rolle anzunehmen. Das ist nicht geglückt. Allerdings habe Cumberbatch durchaus kurz gezögert und über die Bitte nachgedacht, denn Julians Mail sei sehr intelligent, charmant und scharfsinnig formuliert. Er sinnierte über die Argumentation des gebürtigen Australiers und wrang sich nach einigen Stunden zu einer Antwort auf die Mail Assanges durch.
… whatever happens I want to give as much complexity and understanding of you as I can.
Der Chaos Computer Club hat in der Datenschleuder ein Interview mit einem Hacker veröffentlicht, der an der Entwicklung von Überwachungstechnologien für die Firmen Gamma und Dreamlab beteiligt war.

Der niederländischer Journalist Bahram Sadeghi hat mal bei der NSA angerufen und gefragt, ob sie vielleicht eine Mail wiederherstellen könnte, die er gelöscht hat.

Und so
Zoey hat Pizza ausgeliefert und dabei einige kuriose Menschen erlebt. Hier eine Liste von merkwürdigen Begegnungen, die sie bisher hatte.

Im unterfränkischen Kleinostheim ist ein Lastwagenfahrer offenbar total durchgedreht. Mit seinem Laster mähte er einige Straßenschilder um und fuhr mehrere parkende Autos zu Klump.

Zitat
Ach, dort hat Hitler gepinkelt. - Mein Vater