Hallo werter Besucher. Schön, dass du hergefunden hast. Leider wird dieses Webblog nicht mehr aktualisiert. Aber keine Bange. Denn NEIN JA ERLEDIGT LOS ist nur umgezogen. Und zwar hierhin!

Game Boy, 25 Jahre!


Heute wird der Game Boy 25 Jahre alt! Ein viertel Jahrhundert. Das ist schon der Wahnsinn! Ich weiß nicht, wie alt ich war, als ich damals meinen Game Boy bekam – aber ich habe ihn geliebt, er war mein ständiger Begleiter. Egal ob auf Autofahrten, im Bus, in der Bahn oder kränkelnd im Bett: er hat mich stets unterhalten, getröstet oder abgelenkt. Ich bin meinen Eltern deswegen auch heute noch sehr dankbar, dass sie mir vor vielen Jahren dieses Geschenk gemacht haben.

Ich weiss nicht, ob ohne den Game Boy meine Liebe zu den Videospielen so entfacht worden wäre, wie sie es wurde. Ob ich ohne den grauen Klotz meine Leidenschaft für Zelda, Castlevania oder auch Mario entdeckt hätte. Daher ist der Game Boy wohl nicht nur ein Wendepunkt in der Geschichte der Videospiele gewesen, sondern auch meinem Leben. Ich mag mir nicht vorstellen, wie es ohne verlaufen wäre. Doch wäre es mit Sicherheit trauriger und trister gewesen.

Auch heute noch besitze ich einen Game Boy. Zwar nicht mehr jenen, der mir einst zum Geschenk gemacht wurde, dafür aber einen herrlich gelben Game Boy Color in dem seit Wochen ein Robo-Cop-2-Modul steckt. Ich schätze, der wird mich noch lange begleiten. Denn während viele andere Konsolen kommen und gehen: der Game Boy bleibt. Und das nicht nur, weil er schier unkaputtbar ist, sondern so viele ihn hegen und pflegen und nicht sterben lassen wollen. Denn der Game Boy ist eben mehr als nur eine Spielkonsole: er ist das Symbol der Revolution und des voranschreitenden Sieges des Spielens.

Gunpei Yokoi, Nintendo: ich Danke euch!