Hallo werter Besucher. Schön, dass du hergefunden hast. Leider wird dieses Webblog nicht mehr aktualisiert. Aber keine Bange. Denn NEIN JA ERLEDIGT LOS ist nur umgezogen. Und zwar hierhin!

Heute ist Handtuch-Tag! It's Towel Day!

Eigentlich weiß ich nicht so recht, was ich dieses Jahr zum Handtuch-Tag sagen soll, was ich nicht schon in den letzten Jahren schrieb. Egal. Dann wiederhole ich mich eben einfach! Denn eigentlich kann man's auch nicht oft genug betonen: heute ist Handtuch-Tag, Towel Day. An diesem Tag gedenken wir dem am 11. Mai 2001 – und damit viel zu früh – verstorbenen Douglas Noël Adams. Denn der feine Brite war nicht nur Radiokünstler, Philosoph, Visionär, Beinahe-Apple-Chef und der Inbegriff des Hoopy Frood, sondern auch Autor – und zwar ein verdammt großartiger. Schließlich hat er uns die Per-Anhalter-durch-die-Galaxis-Reihe und auch noch so einige weitere lesenswerte Bücher beschert, die mit ihren klaren Erkenntnissen, dem unvergleichlichen Wortwitz und einer geradezu delphischen Voraussicht nachhaltig unser Leben prägten.

Adams' war es, der uns lehrte, dass das Handtuch das wohl nützlichste Ding im Universum darstellt, dass das Herunterklettern von den Bäumen eigentlich ein schrecklicher Fehler war und das Leben am ehesten einer Pampelmuse gleicht. Dazu hat sich seine Vorstellung von einem allwissenden Reiseführer schon vor Jahren in Form des iPad und der Wikipedia in der Wirklichkeit manifestiert. Und auch On-the-Fly-Übersetzungen sind nicht mehr allzu fern – wenn auch ohne den Babel-Fisch im Gehörgang.

Aus all diesen Gründen werde ich auch heute wieder, wie's der Handtuch-Tag verlangt, den ganzen Tag ein Handtuch mit mir rumschleppen und daher für bescheuert oder, bei den aktuellen Temperaturen, für einen Badesee- bzw. Isarufer-Besucher gehalten werden.

Wie jedes Jahr: hier gibt’s die Facebook-Gruppe zum Handtuchtag, hier den Flickr-Pool, da die "offizielle" Seite und hier gibt’s zu sehen, was auf Twitter abgeht.

Euch allen einen Happy Towel Day! Und Douglas, wir vermissen dich.